Google+ il mondo di selezione: Mai 2013 Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 30. Mai 2013

Genuß am Mittwoch #20 - Schwäbische Pfitzauf

Schon lange wollte ich mal etwas original Schwäbisches machen, allerdings, Maultaschen mit Ei oder Brühe fand ich einerseits zu langweilig und andererseits braucht man dazu eigentlich keine Anleitung. Mittlerweile habe ich zwar eine Variante ausprobiert, die eine Erwähnung wert ist, heute gibt es aber etwas Anderes, Süßes...

An Pfingstsonntag war, wie ihr evtl. wißt, World-Baking-Day und beim Stöbern in den Blogs entdeckte ich bei *Backbube* Markus ein Rezept, das einfach klang, gut aussah und deshalb sofort in meine Rezeptsammlung wanderte...


Da auch in meinem schwäbischen Zweithaushalt keine richtigen Pfitzauf-Formen zu finden waren, mußte ich genauso wie Markus improvisieren und nutzte einerseits teilweise Espressotäschen und teilweise Becher. Die Espressotassen-Variante ist perfekt für kleine Portionen, wenn es nicht so mächtig sein soll. Denn eines steht fest, satt machen die so locker aussehenden - ja, wie nennt man das nun treffend, Kuchen wäre falsch, ein echtes Soufflé ist es auch nicht -  ich sage jetzt einfach mal Teilchen!

Egal ob mit selbsteingelegten Birnen, Pflaumenkompott, natürlich  beides aus unserem schwäbischen Garten oder nur pur mit Puderzucker bestäubt, einfach lecker!

Wenn ihr mehr über die Herkunft des Pfitzauf erfahren wollt, auch was es genau heißt und wie man es evtl. noch essen kann, dann schaut doch mal beim *Backbube* rein, er hat einen ganz wundervollen Post mit ebenso wundervollen Photos darüber verfaßt. Aber Achtung, ein wenig schwäbisch solltet ihr verstehen ;-)

Und jetzt sage ich 'Guats Nächtle', es ist spät, wir sehen  lesen uns!


Ach ja, mittlerweile habe ich mir Originalformen gekauft und bin gespannt, wie die Pfitzauf (oder heißt es der Pfitzauf, *grübel*) darin werden. Ich werde berichten...

Montag, 27. Mai 2013

Montagsinspiration #17 - sisterMAG No7

Meine Inspiration in dieser Woche begleitet mich schon ein paar Tage, denn das neue *sisterMAG* ist so umfangreich, daß man es kaum an einem Tag schafft, es zu lesen.


Die aktuelle Ausgabe (man glaubt es kaum, aber es ist bereits No7!) hat als Hauptthema 'ITALIEN' und da das mein Thema ist, habe ich dem Erscheinungstag natürlich sehr entgegen gefiebert. Und ich wurde nicht enttäuscht So schöne Bilder, so tolle Berichte, Rezepte und Anleitungen, ein Feuerwerk an Inspiration! Habt ihr es schon gelesen? Ich bin immer noch nicht ganz durch...


Tonis große Liebe ist seit Kindheit Italien, das haben wir wohl gemeinsam. Ungefähr im selben Alter haben wir diese Liebe entdeckt und sie begleitet uns durchs ganze Leben. In ihrem Editorial erzählt sie davon und wer vorher noch nicht vom italienischen Fieber befallen war, hier beginnt es sicher bei den Meisten langsam sehr warm zu werden.


Das Magazin mit rund 300 Seiten ist unterteilt in die Rubriken ANTISALA, NEGOZIO, CANTINA, GIARDINO, CENTRO BENESSERE und BIBLIOTECA. Wie in einem klassischen Print-Frauen-Magazin geht es um Reisen, Wohnen, Mode, Essen, Trinken, Feiern, Literatur und Dekoration. 


Die großen Unterschiede zu einer Printversion liegen, neben der Tatsache, daß man es einfach immer dabei haben kann, eindeutig in den zusätzlichen Möglichkeiten der digitalen Vernetzung. So kann man die Texte separiert anschauen, Videos anschauen, es gibt vertonte Stellen und den Tips kann man direkt zu den entsprechenden Seiten im Netz folgen. Klasse, so ein eMag!


Man kann das sisterMAG auf verschiedene Arten lesen, so gibt es Apps für Smartphones und Tablets und eine am Browser lesbare Variante. In der aktuellen Ausgabe gibt es ein sehr ausführliches  und nützliches *Tutorial*, wie man diese am Besten nutzt. Neben der deutschen Ausgabe gibt es immer auch eine *englische*. Und, was das Allerbeste ist, alles völlig kostenlos! Da aber selbst die Werbung optisch und funktional perfekt eingebunden ist, empfindet man diese nicht als lästig.


Alles in Allem ist das Magazin absolut lesenswert, auch wenn man (bisher) kein Italienfan ist. Denn, wie es sich für ein international ausgerichtetes Magazin gehört, gibt es natürlich auch Abstecher in andere Länder. Besonders interessant, die Geschichte eines mindestens in der Bloggerwelt überall bekannten Posters...



So, spätestens jetzt werdet ihr sowieso weiterklicken und deshalb sage ich mit den Worten des sisterMAGs...



Buona notte e

P.S. Die Mädels vom sisterMAG haben auch einen *Blog*, in dem sie uns auch zwischendurch auf dem Laufenden halten.

Gartenplauderei #1

Denn es ist Sommer... nun ja, fast... und deshalb wird aus


nun



Mein erster Gast im Garten ist männlich, schwäbisch und ein talentierter Bäcker. Wer das wohl sein könnte? Immerhin gibt es da mindestens zwei zur Auswahl. Allerdings, nur einen habe ich bisher persönlich kennengelernt und deshalb heißt es heute:

Benvenuto nel mio giardino - Daniel aka Prinz Leinad!



Die meisten von euch wissen, daß ich zwischen Hessen und Schwaben pendele und so war es nur logisch, daß sich das auch bei meinen Blogs bemerkbar macht. Daniels Blog 'Prinz Leinad - Der Foodblog' habe ich vor ein paar Monaten gefunden und ihn auch kurz darauf beim Bloggerbrunch in Stuttgart (Ihr erinnert euch? Wenn nicht, *hier* gehts lang zum Bericht) live und in Farbe kennengelernt. Ein paar Tage später dann gleich noch einmal, dieses Mal zusammen mit Nancy von samtundsahne (sie war *hier* bei mir Gast am Kamin) zum Mittagessen. Bei dieser Gelegenheit habe ich ihn zu mir in den Garten eingeladen und nun war er da!


Schön, daß es so schnell geklappt hat, lieber Daniel!



Eine ganz persönliche Frage zum Einstieg:

Klassisch aber unvermeidbar - Wie fühlst du dich in dieser weiblich dominierten Umgebung mit einem Blog übers Backen und Kochen? 

Ich mag Frauen, manchmal. Sie haben mich eigentlich in meiner gesamten Ausbildung und sogar jetzt noch im Beruf begleitet. Und letztendlich muss ich sagen…. Mit Frauen kann ich irgendwie besser. Deswegen macht mir das absolut nichts aus.



Und hier die allgemeinen Fragen:

1. Deine 'Über Mich'-Seite verrät uns ja schon Einiges über Dich, was möchtest Du uns aber unbedingt noch über Dich und Deinen Blog erzählen? Z. B. Was hat dich bewogen, damit anzufangen?

Ja wirklich? Ich finde auf meiner „Über Mich“ – Seite wirke ich sehr verwunderlich und geheimnisvoll. Ich versuche mich hinter „PrinzLeinad“ zu verbergen. Um einfach einen geheimnisvollen Schleier über mich zu legen. Was natürlich nicht immer funktioniert. 

Warum ich blogge? Ich hatte Lust und wollte ein neues Projekt in meinem Leben starten. Was natürlich auch spitzenmäßig anlief. Klar ist es manchmal auch stressig. Jedoch erfreue ich mich immer wieder an Kommentaren, Beiträgen und Likes. Auch über unsere Kooperation hab ich mich sehr gefreut =)



2. Hast Du eine Strategie fürs Bloggen, einen Zeitplan oder nutzt Du den Blog wie ein Tagebuch, spontan, wann immer Dir danach ist?

Nein! Ich blogge, wenn ich Zeit dazu habe. Manchmal ist das gebackene sicherlich schon seit einer Woche verzehrt, bevor darüber ein Bericht erfolgt.


3. Wie schaffst Du es, Familie/Partnerschaft, Freunde, Arbeit, Haushalt und Blog miteinander zu vereinbaren? 

Ganz klar, der Blog muss sich hinten anstellen. Familie und Freunde sind mir das wichtigste im Leben. Selbst die sehe ich viel zu selten, leider. Und wie man es schon singt…. „Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann!“



4. Wenn Du noch einmal neu ins Erwachsenenleben einsteigen könntest, würdest Du einen anderen Weg gehen? 

Wenn ich einen anderen Weg gegangen wäre, hätten wir uns wohl nicht kennengelernt! Deswegen bin ich über meinen Weg bisher ganz zufrieden. Schließlich kann ich ja jetzt auch noch meinen Weg verändern. Ganz nach dem Motto : „Don’t stop beliving“



5. Was wünschst Du Dir für Deine Zukunft, als Blogger und im realen Leben?

Geduld, Freude, Zufriedenheit, tolle Ideen, nette Bekanntschaften und einmal Live beim Eurovision Songcontest dabei zu sein.


Lieber Daniel, ich danke dir sehr für diesen unterhaltsamen Nachmittag im Garten und freue mich schon auf unser nächstes Treffen, dann hoffentlich beim Picknick im Park in Ulm.


A presto!


Freitag, 24. Mai 2013

Frage - Foto - Freitag #KW21...



Post Icon Der Frage - Foto - Freitag!


FÜR ALLE, DIE ZUM ERSTEN MAL DABEI SIND: Steffi denkt sich jede Woche fünf Fragen oder eine monothematische Aufgabe aus, beantwortet sie mit Fotos auf ihrem Blog http://www.ohhhmhhh.de und jeder der Lust hat, kann genau das selbe tun und seine Bilder auf dem eigenen Blog, bei Flickr/Facebook/Pinterest/Instagram (#fffreitag) oder wo auch immer einstellen. Wichtig ist nur, den Link im Kommentarfeld auf ihrem Blog und bei Mr. Linky (das ist eine digitale Liste) zu hinterlassen, damit alle anderen sich die Bilder auch angucken und kommentieren können.


1.) Top-Team?

2.) Top-Wahl?

Dicke Socken!

3.) Top-Outfit?

4.) Top-Deko?

5.) Top-Film?

Eindeutig: Breakfast at Tiffany's!


Ich wünsche euch ein Wochenende voller Sonne und warmen Momenten! Ich bin dann mal wieder auf der schwäbischen Alb und hoffe, daß wir vom Schnee verschont bleiben!




So, nun habe ich die Bilder 1, 3 und 4 verlinkt und ihr könnt die Rezepte bzw. den Bericht zur Steffis Buchvorstellung leichter finden.

Donnerstag, 23. Mai 2013

Juhu, ich wurde ausgezeichnet mit dem Award 'Best Blog'...

... vielen Dank, liebe Nicole von checkout wonderland!


Mit solch einer tollen Auszeichnung vergißt man das nicht ganz optimale *hüstel* Frühlingswetter und fühlt sich gleich viel besser, findet ihr nicht? Ist der nicht süß? Blumen kann man nie genug bekommen, finde ich. Nun muß ich gleich mal schauen, wo ich den am Besten unterbringe, denn eine solche Rubrik gibt es bisher noch nicht bei mir.

Verbunden mit der Auszeichnung ist natürlich auch ein wenig 'Arbeit', denn es gilt, neben der Weitergabe des Awards an 10 Blogs mit weniger als 100 offiziellen Followern, 11 Fragen zu beantworten. Und die haben es in sich, denn sie beschäftigen sich nicht unbedingt alle mit den Themen meines Blogs ;-)

Wann und warum hast du deinen Blog gegründet? 

Meinen Blog habe ich ganz spontan am 18.01.2012 gegründet. Warum, das kann man *hier* nachlesen.

Mein erstes Blogbild...

Hast du ein Vorbild für deinen Blog? 

Nein, ich habe kein einzelnes Vorbild für meinen Blog. Ich wurde inspiriert von Freudentanz, orientiere mich aber mit dem Stil meines Blogs am Corporate Design, das ich auch für selezione - casa & giardino einsetze. Ansonsten lasse ich mich inspirieren von vielen Blogs, die ich regelmäßig lese.

Verfolgst du viele Blogs? 

Ja, das kann man wohl so ausdrücken ;-) Ich habe sogar kürzlich extra für meine Lieblingsblogs einen eigenen Blog eröffnet, den man über die Rubrik Lieblingsblogs erreicht. Ich versuche, täglich zumindest einen Blick darauf zuwerfen. Kommentieren klappt allerdings aus zeitlichen Gründen nicht so oft.


Seit wann interessierst du dich intensiver für Beauty & Make-Up? 

Hm, woher weißt du, daß ich eigentlich Kosmetikerin bin? Das ist zumindest die Ausbildung, die ich damals kurz nach dem Abitur abgeschlossen habe. Eigentlich wollte ich damals Make-Up-Artistin werden. Nun ja, es kam dann doch alles anders. Ach so, seit wann wolltest du ja wissen... eigentlich seit meiner Jugend, also seit den 80ern. Zum Glück gabs damals noch keine Digitalfotografie, hihi. Heute ist mir das Thema nicht mehr ganz so wichtig, gutes Aussehen natürlich schon aber experimentieren tue ich kaum. Lieber weniger, dafür aber gute Produkte, das ist meine Empfehlung.


Welche Produktmarke hat dich am meisten überzeugt und warum? 

Puh, das ist eine schwere Frage. Ich bin ja keine 20 mehr und schon durch meine damalige Ausbildung habe ich sehr viele Produktmarken kennen- und schätzen gelernt. Mich da auf eine festzulegen fällt mir schwer. Ich war eine sehr lange Zeit lang den Produkten von Helena Rubinstein treu, eine tolle Frau war das im Übrigen, aber leider wurde das Sortiment dermaßen verändert, daß es kaum noch etwas gibt, das ich benutze. Eigentlich nur noch den losen, gepreßten Puder. Ansonsten nutze ich alles Mögliche, z.B. Mascara von Chanel, Make-Up und Lippenstift von Rimmel und Nagellacke von Essie. DER hat mich allerdings wirklich überzeugt, kann man sagen, denn er läßt sich super auftragen und hält auch gut. Wenn nur die Riesenauswahl nicht wäre, seufz, wie soll man sich da entscheiden?

Hast du einen Lieblingslippenstift oder eine Nagellackfarbe? 

Beim Lippenstift nehme ich meistens eine recht neutrale Farbe, natürliches Lippenrot könnte man sagen. Wie oben schon erwähnt, die Lacke von Essie haben tolle Farben, dies hier sind meine aktuellen Lieblinge:


Welchen Kussmund-Abdruck hinterlässt du auf Papier? 


Deine Wohnung steht in Flammen und du hast Zeit 3 Beauty-Produkte aus den Flammen zu retten. Welche würdest du mitnehmen? 

Ganz sicher würde ich keine Beautyprodukte mitnehmen, sondern Bilder und andere Andenken, Erbstücke.

Worauf kannst du beim Shoppen eher verzichten: Schuhe, Kleidung, Schokolade, Make-up? 

In den letzten 10 Jahren habe ich mein Shoppingverhalten sehr verändert und kaufe eigentlich nur, was ich unbedingt brauche. Von dieser Auswahl ausgehend verzichten könnte ich aber definitiv am Besten auf Schokolade. Am Wenigsten auf Make-Up-Produkte. Mit einem guten Make-Up fühlt man sich auch in älterer Kleidung wohl und kann immer wieder neue Looks kreiieren.

Lippenstift oder Lipgloss? 

Lippenstift, ganz eindeutig.


Ich verlasse das Haus nie ohne…? 

Mindestens Mascara muß sein. Normalerweise gehe ich aber nie ohne Tagespflege, ein leichtes Make-Up, Puder, Lidschatten, schwarze Mascara und Lippenstift, dazu Ohrringe und ein schöner Duft. Vom Beautythema abgesehen gehe ich eigentlich nie ohne Handy bzw. Smartphone aus dem Haus.


So, nun habt ihr wieder etwas mehr über mich erfahren. Mal schauen, wen möchte ich denn nun näher kennenlernen?

Ich nominiere: 

Uta http://utahanson.blogspot.de/ Hier gehts zu den Antworten http://utahanson.blogspot.de/2013/08/fragen-von-claudia.html
Anna Julie, Melanie und Christine http://www.dekohochdrei.com/

Alle diese Blogs gehören zu den weniger bekannten (die genaue Followerzahl ist schwer festzustellen, nicht jeder registriert sich nur über GFC, sondern oder/auch über andere Anbieter), sind es aber auf jeden Fall wert, daß man ihnen mehr Aufmerksamkeit schenkt und deshalb habe ich sie ausgewählt.

Das sind meine 11 neuen Querbeet-Fragen: 

  1. Wie reagiert dein direktes Umfeld (im 'echten' Leben) auf deinen Blog?
  2. Wie schaffst du es, auch bei nicht ganz optimalem Wetter gute Laune zu behalten?
  3. Wenn du es dir aussuchen könntest, wo würdest du gerne leben?
  4. Was machst du mit deinem Blog, wenn du im Urlaub bist?
  5. Könntest du es ohne Backen und Kochen aushalten?
  6. Alle kleinen Mädchen spielen gerne mit Barbies. Du auch?
  7. Halten sich Männer auch am Türgriff fest, wenn du am Steuer bist und in die Kurve fährst?
  8. Was würdest du Angela Merkel (oder einem anderen Politiker) gerne mal sagen?
  9. Hattest du als Kind einen Garten, in dem du pflanzen durftest, was du wolltest? Wenn ja was hast du gepflanzt bzw. wenn nein, was wäre es gewesen?
  10. Ohne welches Ritual ist dein Tag nicht komplett?
  11. Was ist dein Tip für den Sommerdrink 2013?


Ich hoffe, ihr freut euch über den 'BEST BLOG Award' und habt alle Zeit und Lust, auf meine Fragen zu antworten. Ihr dürft anschließend gerne meine Fragen weitergeben oder euch selbst welche ausdenken.


Ein Platz ist frei geworden und ich stelle ihn hiermit zur freien Verfügung! Wer mag ihn haben?

Mittwoch, 22. Mai 2013

Genuß am Mittwoch #19 - Mascarpone-Obst-Kuchen

Heute gibt es den 'Genuß am Mittwoch' einmal auf ganz besondere Art und Weise! 

Ihr erinnert euch doch sicher, daß ich im April am 1. Stuttgarter Bloggerbrunch teilgenommen habe? 

Hier *klick* könnt ihr es noch einmal nachlesen. 
Organisiert wurde das Brunch von der wunderbar sympathischen Anna im Backwahn. Anna ist im Moment gerade mit ihrem nicht weniger sympathischen Verlobten David auf Urlaubsreise und damit ihr Blog in der Zeit nicht verwaist, war sie auf der Suche nach Gastbloggern. Da Backen auch zu meinen Leidenschaften gehört, habe ich mich gerne gemeldet, sie hat mein Angebot angenommen und so findet ihr den 'Genuß am Mittwoch' in dieser Woche *hier*.


Und wenn ihr schon einmal da seid, stöbert ruhig noch ein wenig weiter auf ihrem Blog rum, es lohnt sich!

Anna und David, ich wünsche euch einen schönen Urlaub, kommt erholt zurück und... bis bald im Ländle!


Montag, 20. Mai 2013

Montagsinspiration #16 - Gartenimpressionen...

Ohne viele Worte... so war unser Pfingstsonntag...











... und der Montag?


Wechselhaftes Aprilwetter aber dafür sehr lecker! Und sonst? Faul! Schönen Abend euch allen!


Freitag, 17. Mai 2013

Frage - Foto - Freitag



Post Icon Der Frage - Foto - Freitag!


FÜR ALLE, DIE ZUM ERSTEN MAL DABEI SIND: Steffi denkt sich jede Woche fünf Fragen oder eine monothematische Aufgabe aus, beantwortet sie mit Fotos auf ihrem Blog http://www.ohhhmhhh.de und jeder der Lust hat, kann genau das selbe tun und seine Bilder auf dem eigenen Blog, bei Flickr/Facebook/Pinterest/Instagram (#fffreitag) oder wo auch immer einstellen. Wichtig ist nur, den Link im Kommentarfeld auf ihrem Blog und bei Mr. Linky (das ist eine digitale Liste) zu hinterlassen, damit alle anderen sich die Bilder auch angucken und kommentieren können.


1.) A wie Aufregend?

2.) B wie Besonders schön?

... die Kombination von Lauch und Flieder!

3.) C wie Chaotisch?

... das Unkraut hat sich wieder ausgebreitet!

4.) D wie Deine (also meine) große Liebe?

... neben dem Liebsten... ITALIEN, was sonst?

5.) E wie Eine einfache Idee?

... Pflaster als 'Kopfschutz'! (gesehen letzte Woche im COLEKT)


Ich wünsche euch ein wundervolles Pfingstwochenende! Sehen wir uns am Montag in Fulda auf dem Fürstlichen Gartenfest?


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...