Google+ il mondo di selezione: Mai 2014 Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 20. Mai 2014

Montagsinspiration #28 - Warum ich so gerne blogge oder was man an einem Wochenende so alles erleben kann durchs Bloggen...

Hach, wo fange ich nur an? Meine Montagsinspiration in dieser Woche ist eindeutig das vergangene Wochenende!


Endlich hat mal alles zusammengepaßt, das Wochenendpendeln, die Terminauswahl von Frankfurter und Ulmer Bloggern und letztendlich auch das Wetter!


Am Freitag war ich zusammen mit einigen anderen Bloggern eingeladen zum BBQ ins 25hours hotel by Levi's in Frankfurt. Eingeladen hatte die Agentur haeberlein & mauerer im Namen von 25hours hotel by levi's und Swatch, die in diesem Jahr eine Kooperation eingegangen sind und gemeinsam zahlreiche spannende Aktionen machen. Eine davon war das BLOGGER BBQ am vergangenen Freitag, ganz oben, zwischen Wolkenkratzern, auf der wundervollen Dachterrasse des Hotels.




Denn, juhu, das Wetter war endlich wieder frühlingshaft und so konnten wir tatsächlich dort oben Drinks und leckere Burger vom Grill mit hausgemachten Pommes genießen. Später ging es dann hinunter ins Chez Ima, das ebenso wundervolle, dem Hotel angegliederte und von den Brüdern James und David geführte Restaurant im Eingang des Hotels, denn dort spielte ab 22 Uhr eine - sorry, ich wiederhole mich - wundervolle Band. 


Dada - die Band, so heißen sie und die Sängerin hat eine klasse Stimme, (die soulige Musik läuft gerade über die Website im Hintergrund), genau das richtige zum Chillen. Leider nicht mehr zum Unterhalten, denn wir saßen direkt hinter den Musikern und es ist beim Live-Dinner allgemein natürlich etwas lauter als sonst im Restaurant, so daß ich mit einigen Bloggern nur ein paar Worte gewechselt habe an dem Abend. Wäre ich doch mit dem Auto gefahren, dann hätte ich noch bleiben können, schade.

Hier bedient die Chefin selbst - Danke Nina für die leckeren Brownies

Wer war dabei? Namentlich kann ich leider nicht alle nennen, denn es gab keine Teilnehmerliste (Anmerkung fürs nächste Mal). Zwei der Mode-Bloggerinnen sind zwar mit mir im Aufzug nach unten gefahren, nach ihren Namen hab ich dummerweise nicht sofort gefragt, denn sie haben sich dann unten gleich verabschiedet. Von den anderen kannte ich aber glücklicherweise die meisten schon. Entweder vom BLOGST Pro Workshop oder Shoot the Food, beides fand ja letztes Jahr im 25 hours Hotel by Levi's statt oder von der Blogger-Lounge auf der Messe in diesem Jahr. Aber fein, es gab auch ein paar sehr sympathische neue Gesichter, die ich bisher nur aus Facebook oder eben noch garnicht kannte.


Hat mich sehr gefreut, euch zu sehen: 

Tobi - Kuchenbäcker; Silvia - Volle Lotte; Katharina - essraum; Elena - Elena isst...; Jenny - jenn.adores, Heike - relleomein;  Stefanie - cuchikind; Johanna - Johanna Rundel; Tina - Nähzauberei; Julia - The cooking knitter; Jens - Gekleckert; Karola - Die Herzensköchin; Nadine - Sweet Pie; Michelle - Michellicious Baking; (Alle ggfs. noch fehlenden Blogger werden schnellstens ergänzt, versprochen). Ergänzungen: Chris - hypesrus; Laura und Helena - Hypnotized Blog; Meltem - Meltem Toprak; Nico - Whudat

Klickt euch mal durch, dort gibt es nicht nur schöne Blogs zu entdecken, sondern auch den einen oder anderen Bericht zum Blogger BBQ.

James, Julia und Nina

Ein ganz besonders großes DANKE an Carina von haeberlein & maurer, Julia vom 25hours hotel by levi's, James von Chez Ima, Nina von Swatch und ihre Teams - es war ein super Event!


Alleine das war schon mehr als inspirierend, aber damit war das Wochenende ja noch nicht zuende! Denn am Samstag ging es mal wieder auf die Alb zu meinem Liebsten. Aber der hatte nicht wirklich lange was von mir, denn am Sonntag machte ich mich gleich morgens auf zum Bloggerbrunch  nach Ulm (#ulmerbloggerklatsch). Daniel aka Prinz Leinad und Angelina von Teigfabrik hatten geladen und 12 Blogger waren gekommen!


Und wenn Blogger brunchen, dann geht das meistens bis zum späten Nachmittag und sie haben eine Menge Spaß!


Die Kamera hatte ich nicht mit, deshalb gibt es nur iPhone-Photos und die Qualität ist nur mäßig (wenn ihr weitere Bilder sehen wollt, dann schaut doch mal bei Instagram, Facebook und Twitter nach #ulmerbloggerklatsch, da werdet ihr sicher fündig), dafür was Süßes fürs Buffet, das durch die mitgebrachten Köstlichkeiten mehr als reichhaltig war und natürlich - wie kann es bei überwiegend Foodbloggern sein - war es MEGALECKER!


Auch hier war es toll, zahlreiche bekannte Gesichter und einige bis dahin noch unbekannte Blogger, alle super sympathisch und fröhlich, glücklicherweise hatte wir die NIA Bar völlig für uns alleine, so daß wir niemanden stören konnten.

Dabei waren:

Angelina - Teigfabrik; Daniel - Prinz Leinad; Markus - Backbube; Jessica - Luxuria; Ilka - Die Welt der kleinen Dinge; Nadine - Lieblingsschön; Nina - Schokobeeri; Olga - Liz's Casa; Kathy - Kathy loves; Franziska - have a try; Kerstin - elf19; Carolina - The Carolina Diaries, Nadine - Pâtisserie Nadine; Carina - Ina Mia's Allerlei (alle drauf?)

Sie sind der Grund, warum ich so gerne blogge - die vielen netten, tollen, lustigen, sympathischen, aufregenden, inspirierenden Menschen, die man dabei kennenlernen kann! Fast war ich ein bißchen traurig, als der Tag zuende ging und ich nach Hause fuhr.


Aber halt, vor dem Nachhausegehen gabs ja noch Wichtelgeschenke (statt Goodiebag). Jeder brachte etwas Selbstgemachtes mit und erhielt dafür etwas anderes. Da vorne, die schwarzweiße Box, das war mein Geschenk: Lecker aussehende (essen konnte ich an dem Tag nichts Süßes mehr) Cookies von Carolina. Danke Süße!



Und rechts davon, die super einfallsreiche Kaffeeröster-Verpackung, die enthielt Eiskonfekt nach dem Rezept von Backbube Markus... und nun ratet, wer das Päckchen erhalten hat? Oh weh, ich hoffe, sie waren genießbar, ich hatte nämlich nicht viel Zeit und so habe ich schnell etwas experimentiert und improvisiert und das kam heraus. (Ich machs wieder gut, wenn wir uns das nächste Mal sehen, versprochen).

Nachdem nun der Montag doch wieder rum und der Bericht ein kleines bißchen (äh ja) länger als geplant geworden ist, wird es auch für mich Zeit, endlich ins Bett zu gehen. Ich werde sicher gut träumen!


Freitag, 16. Mai 2014

Heute: Blogger-BBQ im 25hours Levis Hotel in Frankfurt

Ich freue mich drauf! Und bin gespannt, wer alles dabei sein wird.


Mittwoch, 14. Mai 2014

Genuß am Mittwoch #50 - Kochen mit Meikel Pedrana

Zu meinem 50. Genuß am Mittwoch habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht! 


Heute gibt es kein fertiges Gericht samt Rezept von mir - nein, es gibt gleich neun Rezepte von hr-Koch Meikel Pedrana - für euch (und mich) zum Nachkochen. Wie ich ja *hier* berichtet hatte, hat er am vergangenen Wochenende bei uns in Friedberg auf dem Frühlingsmarkt gekocht und die Rezepte bzw. die daraus gezauberten Gerichte kamen sehr gut an. 


Egal ob Kinder oder Erwachsene, alle hatten Spaß beim Kochen und hinterher den Genuß beim Essen.


Und damit ich auch erfahre, ob ihr tatsächlich das eine oder andere nachgemacht habt, rufe ich zu einer Challenge auf. Schickt mir bis spätestens 31.05.2014 die Photos eurer Kreationen (mindestens 650 px breit), so daß ich sie am darauffolgenden Mittwoch, 04.06.2014 zusammen mit meinen Bildern zum Genuß am Mittwoch veröffentlichen kann. *Hier* findet ihr die Rezepte.


Natürlich gibts auch was zu gewinnen, das ist doch klar. (Dieses Mal sehr regional, freue mich aber, wenn trotzdem auch aus anderen Regionen Deutschlands Einsendungen dabei sind.) Unter den Einsendungen verlose ich im Namen von Friedberg hat's e. V. 4x2 Plätze an der 700 Meter langen Frühstückstafel mitten in der Stadt am 20.07.2014 in Friedberg. Incl. Frühstück und kleinen Überraschungen.


Außerdem gibt es vielleicht noch einen oder sogar mehrere superduper Zusatzgewinne, das muß ich aber erst noch klären. Da ihr aber sowieso mitmachen würdet, auch wenn es nichts zu gewinnen gäbe, ist es wahrscheinlich auch kein Problem, wenn ich dazu momentan noch nicht mehr verrate. Bißchen Geheimnis schadet nie ;-)

Aber pssst, es könnte etwas damit zu tun haben...



So, ich mache dann mal den Plan für die nächsten Wochen, denn für eine richtige Challenge muß ich alles selber mal probiert haben. Wie sieht es aus, stellt ihr euch  der Challenge?

*Hier* gibts noch mehr Infos zum Friedberger Frühlingsmarkt und was ich  eigentlich damit zu tun habe.

Montagsinspiration #27 - Rückblick auf den 5. Friedberger Frühlingsmarkt - oder: Was ich beruflich noch so mache...

Eigentlich sollte die Montagsinspiration diese Woche ausfallen und es ist auch schon Mittwoch, ich weiß. Da mich Frl. Moonstruck aber am Montag auf Instagram gefragt hat, was ich denn beruflich auf dem Friedberger Frühlingsmarkt mache, greife ich das mal auf und erzähle ein wenig von mir und dem Frühlingsmarkt in Friedberg.




Was ich eigentlich so mache, das kann man *hier* nachlesen. Da ich aber damit offenbar nicht ausgelastet bin (kleiner Scherz), bin ich auch noch seit Gründung des Vereins 2005 Mitglied des Vorstands der Werbegemeinschaft Friedberg hat's e.V. und seit 2007 offiziell 'das Büro' und damit Hauptansprechpartnerin. Anders ausgedrückt, da ich momentan keinen Laden habe, der mich zu den verschiedenen Events an einen Ort bindet, bin ich zuständig für die Organisation derselben. In der Vorbereitungszeit zusammen mit einem wirklich tollen und aktiven Vorstandsteam, während der Veranstaltung überwiegend alleine.

links im Bild unser Grafiker Sven Hollmann

Man erkennt mich meistens an einem roten Kleidungsstück (unsere Vereinsfarbe, oft ist es aber für das mit Logo bedruckte Shirt zu kalt, so wie auch dieses Mal), wehenden Haaren beim schnellen Laufen über unsere 700 Meter lange Einkaufsstraße und mindestens einem Handy am Ohr, das zumindest morgens zwischen 6 und 11 Uhr gefühlt pausenlos klingelt.


Wer mich sehen will muß schnell sein, denn meistens bin ich gerade an einem Ende, wenn mich am anderen jemand braucht und ich flitze so eigentlich den ganze Tag immer hin und her. Kaum da, schon wieder weg. Rund 30.000 Schritte waren es dieses Mal, ich habe mir extra einen Schrittzähler angeklemmt, weil ich das mal wissen wollte ;-)


Den Frühlingsmarkt haben wir dieses Jahr zum 5. Mal veranstaltet. Zunächst mit dem Schwerpunkt 'Blumen und Pflanzen im Frühling' begonnen, entwickelte er sich in den letzten drei Jahren mehr und mehr zu einem Genußmarkt. 




Genuß für alle Sinne, mit Musik, Kultur, Essen, Trinken, Dekoration, Garten, Shoppen in den Läden, Feinkost, Kunsthandwerk und dieses Jahr zum ersten Mal mit Yoga, Pilates und Entspannung zum Mitmachen im Burggarten auf der Naturbühne. Leider, leider fiel dieser Part aufgrund mehrerer heftiger Regengüssen mehr oder weniger ins Wasser. Schade, aber wir nehmen es als Generalprobe und 2015 wirds dann sicher richtig toll. Nicht zu vergessen das tolle Bühnenprogramm, daß in bewährter Weise wieder von hr4-Moderatorin Britta Lohmann moderiert wurde.


Das Wetter hat uns überhaupt sehr zu schaffen gemacht, einige Stände sind regelrecht davongeflogen, so daß der Kunsthandwerkermarkt am Sonntag statt aus 15 Ständen nur noch aus acht Ständen bestand. Aber die, die geblieben sind und dem Wetter getrotzt haben, wurden mit einem tollen Besucherstrom, guten Kunden und hoffentlich auch einer klingenden Kasse belohnt. Hier kann man nachlesen, wer alles angemeldet war. Die Aussteller kamen nicht nur aus der näheren Region, sondern teilweise richtig weit her, unter anderem sogar aus Regensburg, dem Rheingau, Vogelsberg, Frankfurt und südliches Rhein-Main-Gebiet, Odenwald und der Käsekuchen gar aus Freiburg!









Auch die Friedberger Burgfräuleins (hier ist leider nur Burgfräulein Anna Endress auf dem Banner zu sehen), die erfolgreiche Damen-Bundesliga-Mannschaft der Schachfreunde von 1891 Friedberg e.V., waren wieder dabei und luden - solange es wettermäßig ging - zum Freiluft-Schach unter die Platanen im Eingangsbereich der Burg ein.




Wie immer beliebt bei Kindern und Erwachsenen, der Streichelzoo, dieses Mal in der etwas ruhigeren Seitenstraße Haagstraße



Wer noch mehr Bilder sehen will, *hier* gehts zur Galerie des Frühlingsmarkts.

Als nächstes organisieren wir, ebenfalls zum 5. Mal, das alle zwei Jahre stattfindende Friedberger Frühstück. Das ist in meinen Augen etwas ganz Besonderes! 700 Meter, 350 Biertischkombinationen, 2000 Plätze - die außergewöhnliche Frühstückstafel zieht sich von 11 bis 18 Uhr wie am Bindfaden durch die komplette Einkaufsstraße, mitten auf der (natürlich für den Verkehr gesperrten) Fahrbahn. Die längste Tafel der Wetterau.


Ein riesiges Straßenfest, zum Essen, Quatschen und natürlich Shoppen (wir sind ja die Werbegemeinschaft der Händler und Dienstleister, keine Agentur, daraus machen wir kein Geheimnis). Trotzdem, auch wer nur zum Sitzen und Leute treffen kommen will, der kann das natürlich tun. Wahlweise an reservierten, kostenpflichtigen Plätzen (incl. einem kleinen Frühstück) oder an den ausreichend vorhandenen kostenfreien Plätzen. Essen mitbringen, den Tisch dekorieren, sich selbst darstellen, das ist erwünscht und das wird auch genutzt. So hatten wir schon Grüppchen, die ganz in weiß gekleidet ein festliches Dinner aufgefahren haben, andere bringen den Campingkocher mit und braten Spiegelei - kurzum, es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Und die Tafel ist eigentlich durchgehend immer gut besetzt. Toll!


Mal schauen, vielleicht schaffe ich es ja, zu diesem Tag noch zusätzlich ein Bloggerevent zu organisieren. Ideen dafür gibt es schon. Aber ob ich das zeitlich alles schaffe? Der normale Alltag mit Firma und Familie, das will ja auch noch gewuppt werden. Na, mal sehen...


Ansonsten gibt es noch die Herbstveranstaltung Friedberg leuchtet...



...hier wird die Hauptorganisation aber mittlerweile in andere Hände gelegt, denn ich bin meistens schon mit den Vorbereitungen für Weihnachtsverlosung und Weihnachtsbeleuchtung mehr als genug beschäftigt. (Ganz abgesehen von der Vorbereitung für die Dekorationen der großen Weihnachtsbäume, die ich mit meiner Firma mache.) 

Mit einem Klick aufs Photo kommt man zu den Friedberger Webcams




Und zahlreiche andere, kleinere Dinge, deren Erwähnung jetzt zu weit führen würde. Wenn ihr mehr wissen wollt, einfach fragen oder auf die Website des Vereins schauen.


Uff, das war ein langer Beitrag! Ich hoffe, es hat euch nicht gelangweilt ;-)


Donnerstag, 8. Mai 2014

Erlebnis-Kochen mit Meikel Pedrana - am 10. und 11.05. in Friedberg

Falls ihr am kommenden Wochenende noch nichts vorhabt, besucht mich auf dem 5. Friedberger Frühlingsmarkt! 



Und wenn ihr Lust habt, meldet euch zum live und 'uff de Gass' Kochen mit Meikel Pedrana an. Spaß ist garantiert! Und lecker essen und trinke natürlich auch.

Würde mich freuen, euch zu sehen!


Mittwoch, 7. Mai 2014

Genuß am Mittwoch #49 - Zuckersüße Baiser à l'orange

Fehlt euch noch eine Kleinigkeit für den Nachtisch an Muttertag? Das Tüpfelchen auf dem 'i'? Oder die perfekte Ergänzung für den Schokoladenkuchen? Etwas Zartes, Knuspriges, Verführerisches, dem man kaum widerstehen kann? Ich hab da mal was vorbereitet...


Vielleicht habt ihr sowieso gerade mal wieder die wunderbaren Ulmer Traumstücke gebacken und nun noch viel zu viel Eiweiß übrig? Prima, das paßt perfekt! Die übrigen Zutaten hat man meistens zuhause und schnell zubereitet sind sie auch, die zuckersüßen Orangen-Baisers, hmmmm. Es kann also losgehen...


Die Zutaten
für ca. 30 kleine Baisers

3 Eiweiß
1 Prise Salz
160 g feinster Zucker
1 P. Vanillezucker
1 TL Orangenaroma
gelbe und rote bzw. orange Lebensmittelfarbe
1-2 orange-weiße Zuckerstangen

Das Rezept
1. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.
2. Zucker und Vanillezucker mischen und in die Eiweißmasse einrieseln lassen.
3. Orangenaroma und wer mag einige Spritzer der Lebensmittelfarbe zugeben und zuende schlagen. Das Eiweiß muß schnittfest sein.
4. Masse in eine Spritztülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Tupfen spritzen.
5. Zum Verzieren die Zuckerstangen zerbröseln und auf die noch feuchten Baisers streuen.
6. Im auf ca. 90/100°C vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde trocknen lassen. Damit die Feuchtigkeit abziehen kann die Tür einen Spalt offen lassen. Ggfs. ein Handtuch dazwischen klemmen. Wenn die Baisers dann noch nicht ganz trocken sind (einfach mal eines aufbrechen und schon mal testen), die Trocknungszeit um ca. 30 Minuten verlängern.
7. Vor Luftfeuchtigkeit geschützt aufbewahren. Oder gleich genießen ;-)


Nach einem Rezept aus dem Buch: Weihnachten mit Fräulein Klein





Ein bißchen Geduld müßt ihr nur beim Trocknen haben, denn am allerbesten schmecken sie, wenn sie richtig durchgetrocknet sind. Man kann sie pur genießen, als Dekoration auf dem Kuchen oder zerbröselt im Dessert. Egal wie, Baisers sind einfach immer wahnsinnig lecker!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...