Google+ il mondo di selezione: November 2014 Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 24. November 2014

Kamingespräch #8



So langsam wird es draußen winterlich und ein Abend am Kamin immer erstrebenswerter. Zum November gehören dazu außerdem eine dampfende Tasse Tee, ein paar Kekse und eine gemütliche Decke.


Auf der haben es Stefanie vom Blog 


und ich uns bequem gemacht und ich habe sie ein wenig ausgefragt...

Stefanie und ich haben uns Anfang diesen Jahres kennengelernt. Sie arbeitet für eine Tochterfirma der Messe Frankfurt und war zuständig für die Betreuung der von mir organisierten Bloggerlounge im Rahmen der Christmasworld/Paperworld/Creativeworld Ende Januar.

Mir ist gleich aufgefallen, daß die Firmenfarbe meiner Firma fast genau der Firmenfarbe ihres Arbeitgebers entspricht. Und, daß Stefanie die Farbe offenbar auch sehr liebt. 

Daher meine persönliche Frage an dich...

War Türkis schon vor deinem jetzigen Job deine Lieblingsfarbe oder hast du dir die Arbeit sogar danach ausgesucht?


Türkis ist meine Lieblingsfrage seit ich eingeschult wurde. Damals durfte ich mir meine ersten Kinderzimmermöbel aussuchen und habe mich (zum Leidwesen meiner Mutter) für weiß-türkis entschieden. Diese Farben begleiten mich seit dem. Ich mochte Rosa und Pink noch nie und so waren Türkis und Petrol immer mein persönlicher Ersatz.

Dass die Corporate-Colour in meinem jetzigen Job auch ein schickes Türkis ist, ist tatsächlich Zufall. Wobei ich zugeben muss, dass ich es schon ein wenig als Wink des Schicksals gesehen habe, als ich es kurz vor dem Bewerbunsgespräche gemerkt habe. Natürlich war es nicht ausschlaggebend für die Zusage zum Job, aber ein nettes Detail, das mich durchaus in meiner Entscheidung bestärkt hat. ;-)


Was möchtest Du uns unbedingt über Dich und Deinen Blog erzählen?


Ich und mein Blog, das ist fast dasselbe. Denn ich schreibe auf Dassis Dreamworld über mich, mein Leben und alles, was mich so beschäftigt. Seit nun mehr 5 Jahren ist mein Blog ein fast täglicher Begleiter, im Oktober habe ich großen Blog-Geburtstag gefeiert.

Die Inhalte auf Dassis Dreamworld sind so vielseitig wie mein Leben. Ich schreibe über Basteln, Backen, Bücher, Fotografie und den alltäglichen Wahnsinn. Dabei sind meine Beiträge immer sehr persönlich und ehrlich. Mein Blog ist also schon die öffentliche Version meines Tagebuchs und ich lese selbst auch immer wieder gerne ältere Beiträge um mich an spezielle Events, Ideen oder Rezepte zu erinnern.


Hast Du eine Strategie fürs Bloggen, einen Zeitplan oder nutzt Du den Blog wie ein Tagebuch, spontan, wann immer Dir danach ist?


Ich denke, ich habe da ein gutes Mittelmaß. Es gibt einiges feste Eckpfeiler für meinen Blog, wie den wöchentlichen Mint Monday, einige monatliche Aktionen oder mein 12 Days of Halloween und den Adventskalender. Abseits davon schreibe ich spontan über Dinge, die sich ergeben. Dabei versuche ich aber alle 2-3 Tage einen neuen Post zu veröffentlichen.

Die letzten beiden Jahre habe ich jeden Tag einen Post veröffentlich (zumindest sind es mehr als 365 Beiträge im Jahr gewesen). Das wurde aber teilweise wirklich stressig für mich und auch einige Leser kamen nicht mehr nach. Daher habe ich für mich beschlossen mich diesem Druck nicht mehr auszusetzen.


Wie schaffst Du es, Familie/Partnerschaft, Freunde, Arbeit, Haushalt und Blog miteinander zu vereinbaren?


Ich bin eigentlich immer in Aktion. Neben dem Vollzeitjob fotografiere ich nebenberuflich und habe auch noch einiges Hobbys. Blogbeiträge schreibe ich daher wann immer sich die Zeit ergibt. Oft setze ich mich dann am Wochenende mal für ein paar Stunden an den Rechner und schreibe die Artikel für die nächste(n) Woche(n) vor. Dabei passiert es eher selten, dass ich nicht weiß, worüber ich schreiben soll. Meist passiert genug in meinem Leben und die Posts habe ich schon halbfertig im Kopf bevor ich mich an den Computer setze.


Wenn Du noch einmal neu ins Erwachsenenleben einsteigen könntest, würdest Du einen anderen Weg gehen?


Ich habe die Schule geliebt und mein Studium war der perfekte Einstieg in mein jetziges Berufsleben. Vielleicht hätte ich zu Beginn meiner Laufbahn etwas besser übers Gehalt verhandeln sollen (6 Monate Vollzeit als Praktikant für 400€ zu arbeiten macht keinen Spaß), aber an sich bin ich durchaus glücklich, wie alles gekommen ist.

Wenn ich auf mein bisheriges Lebens zurückblicke, gibt es zum Glück (fast) keine Dinge, die ich bereue. Einige Kleinigkeiten müsste ich nicht noch mal machen, aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit meinem Leben und hoffe, es geht auch so weiter. 


Was wünschst Du dir für Deine Zukunft, als Blogger/Bloggerin und im realen Leben?


Ich hoffe, dass mich Dassis Dreamworld noch eine ganze Weile begleitet und dass ich immer genug Zeit finde um zu bloggen. Ansonsten darf mit dem Blog gerne alles so weiterlaufen wie bisher. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann wären das mehr Kommentare. Die Beiträge werden offensichtlich gelesen, denn ganz oft sprechen mich Freunde, Familie und andere Blogger persönlich auf einzelne Inhalte an, aber Kommentare gibt es nur sehr selten.

Für das reale Leben, wobei ich das nicht wirklich trennen kann, wünsche ich mir für die nächste Zeit viele spannende Reisen, weiterhin Erfolge im Sport und viele tolle Fotoaufträge. Und beruflich freue ich mich schon auf die anstehenden Bloggertreffen im kommenden Jahr.



Liebe Stefanie, auf die freue ich mich auch! Und wir beiden sind da sicher nicht die Einzigen ;-) 


Vielen Dank, daß du meine neugierigen Fragen beantwortet hast. Ich finde deine Antworten sehr spannend und bewundere, wieviel Zeit und Energie du trotz eines sicher nicht anspruchslosen Berufs investierst. Und deine Lieblingsfarbe... die ist wirklich allgegenwärtig, wow!

Ich wünsche dir schon mal ein tolles neues Jahr und freue mich auf unser nächstes Treffen. Auf der Messe oder am Kamin, wir werden sehen...


P.S. Mehr Kommentare wünscht sich Stefanie. Da fällt mir ein... bisher hat auch noch niemand die November-Fragen beantwortet. Schade. Aber, es ist noch Zeit dafür bis zum nächsten Sonntag... Hier gehts lang: *klick*. Ich freue mich auf eure Antworten.

Freitag, 21. November 2014

Freitags-Füller #6

Wie jeden Freitag gibt Barbara vom Blog scrap-impulse sieben Satzteile vor, die es auszufüllen gibt. Freitags-Füller heißt ihre Aktion und so oft es geht nehme ich daran teil.




Hier sind meine Freitags-Füller:


1. Keine Lösung für mein Lichterkettenproblem in Sicht.

2. Trotzdem mach ich mir heute einen schönen Abend.

3. Na, auch so wird es irgendwie gehen.

4. Allerdings, Wunder kann man nicht erwarten.

5. Ich glaube, am Ende wird trotzdem alles gut, wie jedes Jahr.

6. Er hat nichts damit zu tun, mein Lieblingsschal.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf spanische Tapas, morgen habe ich die Vorbereitungen fürs Weihnachtsbaumschmücken bei meinen Kunden in der nächsten Woche und den Besuch der Adventsausstellung bei meiner Floristin geplant und Sonntag möchte ich nochmal durchatmen, bevor die stressigste Woche des Jahres beginnt! Aber... ansonsten ist alles wie immer ;-)

Und was macht ihr so?


Freitag, 14. November 2014

Freitags-Füller #5

Wie jeden Freitag gibt Barbara vom Blog scrap-impulse sieben Satzteile vor, die es auszufüllen gibt. Freitags-Füller heißt ihre Aktion und so oft es geht nehme ich daran teil.



Hier sind meine Freitags-Füller:


1. Der Spaß am Bloggen und den netten Menschen, die ich darüber kennengelernt habe, versüßt mir immer wieder den Tag.


2. Jeder ein großartiger Mensch.

3. Meine erste Weihnachtsdeko in diesem Jahr bei mir zuhause wird es wohl wie immer erst nach dem 1. Advent geben. Vorher sind die Kunden dran.


4. Den Kopf in den Sand zu stecken ist keine Lösung.

5. Oh je, schon wieder so spät.

6. Dieses Jahr möchte ich zur Adventszeit, mit meiner Nichte und meinem Neffen, endlich mal wieder Plätzchen backen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine leckere Martinsgans, morgen habe ich ausruhen, backen und den Abend bei Friedberg leuchtet geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen, zum Mittagessen gehts dann zur Familienfeier bei meiner Schwester!



Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!


Montag, 3. November 2014

Montagsinspiration #37 - Kamingespräch mit... Eure Oktober-Fragen und meine Antworten... Die November-Fragen...

Im letzten Monat startete meine Serie 


neu. Neben den Fragen, die ich gestellt habe, durften auch Fragen an mich gestellt werden. Hier sind die Fragen und meine Antworten dazu.


Bärbel (mein Oktober-Gast am Kamin)


Wie schaffst Du das nur alles? Selbständigkeit, aktive Bloggerin, aktive Netzwerkerin, Fernbeziehung, kreativ und aktiv in vielen Hobbies und vieles vieles mehr. Das ist echt beeindruckend für mich. 
Puh, danke für das Kompliment, Bärbel, aber es täuscht, glaube ich, ich schaffe lange nicht alles, was ich mir vornehme oder manchmal auch, was ich eigentlich schaffen sollte. 
Man kann nicht alles gleich gut schaffen und ich bekomme lange nicht alles gut unter einen Hut. Irgendwas bleibt immer liegen. Bei mir meistens die Hausarbeit. Täglich staubsaugen und regelmäßig staubwischen oder merhmals im Jahr Fenster putzen... Fehlanzeige. 
Und die Pflege meines Körpers kommt zu kurz, Sport, Wellness und Erholung, dafür habe ich kaum Zeit. Aber lieber als zum Sport oder zur Kosmetikerin gehe ich ohnehin raus, treffe mich mit Menschen und engagiere mich für Dinge, die ich verändern möchte. So hat jeder seinen Schwerpunkt bzw. sein Hobby und am Ende ist der Zeitaufwand doch der gleiche. Nur einen richtigen Urlaub, den würde ich gerne mal wieder machen. In Italien und am Strand war ich das letzte Mal 2008, das ist eindeutig zu lange her.

Renate


Ich mag Walnußlikör. Meine italienische Freundin hat einen ganz köstlichen, ein Familienrezept. Frage: Wieso gibt es so viele verschiedene Rezepte für Walnußlikör? Jede Familie soll ihr eigenes Rezept besitzen. Stimmt das überhaupt? (Sind das jetzt 2 Fragen?) 
Nein, keine Sorge, ich lasse das als eine Frage gelten ;-) 
Sein Ursprung ist wohl italienisch und mindestens im Mittelalter zu finden. Im italienischen Sprachraum heißt der Walnußlikör 'Nocino' (Noci = Nüsse). Zur Besiegelung von wichtigen Verträgen wurde damals der dunkelbraune Likör gereicht, der anfangs nur von Mönchen hergestellt werden konnte. Nur sie besaßen die Kenntnisse, die dafür nötig waren. 
Traditionell werden die unreifen Walnüsse in der Johannisnacht (23. auf 24. Juni) gepflückt und dann entweder zusammen mit diversen Gewürzen in Grappa oder auch reinen Alkohol eingelegt oder destilliert wie ein Obstbrand. 
Die große Vielfalt in den Herstellungsvarianten rührt wohl daher, daß die Rezepte früher streng gehütet waren und man experimentieren mußte, um den Nocino doch herzustellen. Durch die unterschiedlichen Anbaugebiete, den persönlichen Geschmack und sicher auch durch Übermittlungsfehler beim Weiterreichen über Generationen hinweg hat jede Familie ihr eigenes Herstellungsverfahren entwickelt und verfeinert. 
Es stimmt also, daß jede Familie ihr eigenes Rezept hat.

Rita


Liebe Claudia, welcher Gegenstand ist DER Herbstgegenstand für dich?
Für mich wird der Herbst symbolisiert durch buntes Blattwerk, Kürbisse, Maronen, Nüsse, Moos und Holz. Es fällt mir schwer, mich da auf einen speziellen Gegenstand festzulegen. 
Wenn ich dekoriere, dann meistens mit einer Kombination dieser Dinge. Kulinarisch ist es auf jeden Fall mittlerweile der Kürbis. Den habe ich erst vor zwei, drei Jahren wirklich für mich entdeckt und liebe ihn in den verschiedensten Zubereitungsarten. Nur süßsauer eingelegt, das geht nach wie vor nicht, da schüttelt es mich.

Ann-Bettina


Auf deinem Blog gibt es ein Logo „Blogger für Slow Food“. Praktizierst du das auch selber oder unterstützt du nur die Idee?
Die Slow Food Bewegung habe ich schon vor vielen Jahren in Italien kennengelernt und war gleich fasziniert davon. Auch wenn es eigentlich traurig ist, daß eine solche Bewegung überhaupt notwendig und nicht selbstverständlich ist. Regional und saisonal passende Zutaten zu bevorzugen und deren Herstellung/Anbau zu schützen finde ich sehr sinnvoll. 
Es gelingt nicht immer, besonders wenn man wie ich ein absoluter Fan der ursprünglichen italienischen Küche ist, dort aber nicht wohnt. Regional gibt es eben dann doch nicht alles, was man dazu benötigt. Ursprünglich angebaut und hergestellt, darauf kann ich aber trotzdem achten und tue das auch, so weit es geht. 
Wer braucht schon Fertigsaucen mit einer ellenlangen Liste an  oft unbekannten Zusatzstoffen, wenn eine mit wenigen Zutaten hergestellte sowieso viel besser schmeckt? 
Mein kulinarisches Horrorerlebnis war übrigens unsere Klassenfahrt in der 11. Klasse in die Toscana... Wir waren in einem herrlichen Landgut untergebracht, in einer riesigen alten Villa, die mit Appartments ausgestattet war. Wir sollten also selber kochen. Herrlich, Italien bietet soviele tolle Lebensmittel, ich freute mich sehr darauf, diese einzukaufen und gemeinsam zuzubereiten. Was machten meine Klassenkameradinnen? Schleppten in ihrem Koffer Ravioli in der Dose mit. Aus Deutschland. Nach Italien. Unfaßbar! Es gelang mir nur leidlich, diese mit Tomaten und Gewürzen genießbar zu machen.

Vielen Dank für eure Fragen! 




Hier kommen meine Fragen an euch für den Monat November:

  1. Was sind deine Lieblingsfarben im Monat November?
  2. So langsam kommen alle in Weihnachtsstimmung. Wann beginnt für dich traditionell die Adventszeit?
  3. Kommt es mir nur so vor, weil ich selber Geburtstag habe oder haben tatsächlich im November überproportional viele Menschen Geburtstag?
  4. Gibt es irgendein besonderes Erlebnis, das du mit dem Monat November verbindest?
  5. Welche Frage möchtest du mir stellen? (Eure Fragen beantworte ich dann wie immer im Folgemonat)

Für die Beantwortung der Fragen habt ihr Zeit bis zum 30.11.2014. Ob ihr sie mit Photos oder nur mit Text beantwortet, hier in den Kommentaren oder auf euren Blogs - das überlasse ich euch. Wenn ihr auf euren Blogs mitmacht, dürft ihr gerne einen Link dorthin in den Kommentaren hinterlassen, damit alle anderen auch zum Stöbern reinschauen können.

Das November-Kamingespräch mit einem Blogger bzw. einer Bloggerin gibt es am 24.11.2014.

Machts euch gemütlich!



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...