Google+ il mondo di selezione: September 2015 Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 29. September 2015

Gartenplauderei #15 - Kate Bernard - Minifilz


Mit etwas Wehmut haben wir uns zum Abschluß des Sommers noch einmal in den Garten gesetzt. Auch wenn der Oktober vielleicht ein toller Monat wird, zum draußen sitzen und plaudern ist es aber wahrscheinlich nicht mehr warm genug. Aber trösten wir uns, der Herbst hält genug innere Wärme und aufregende Neuerungen bereit.



Herzlich Willkommen in meinem Garten Kate!


Kate ist eine der vielen Bloggerinnen, die über den 'Umweg' Blog zur Autorin wurden. Klar, daß ihr Buch das Thema ihres Blogs Minifilz aufgreift.





Ich finde das unglaublich spannend und deshalb lautete meine persönliche Frage an sie:

Was war dein erster Gedanke/was hast du gemacht, als du erfahren hast, es wird ein Buch von dir geben?


Ich hab das gar nicht richtig realisiert, weil alles soooo schnell ging. Das ersten Gespräch, meine erste Arbeitsprobe (peinlich damals *lach*), Besprechung der Grafiken und dann gleich die Zusage. Die monatelange Geheimnistuerei hat mich total Irre gemacht, nur meine Familie und Freunde wussten davon. 



Was möchtest Du uns unbedingt über Dich und Deinen Blog erzählen?


Hi, ich heiße Kate und komme aus Frankfurt am Main. Mein Label Minifilz und Minifilz Blog hatte ich Ende 2011 gestartet. Bekannt ist Minifilz durch meine aus Filz genähten Köstlichkeiten wie Kuchen, Törtchen, Obststücken, Pralinen, Keksen usw. Sie wurden in Onlineshops, lokale Geschäfte und auf verschiedenen Handmade Märkten verkauft. 



Anfang 2013 fing ich an mein Fachwissen zu teilen und begann DIY Nähanleitungen auf meinem Blog zu erstellen. Es machte mir so wahnsinnig Spaß, dass immer mehr Tutorials erstellt wurden, auch in diversen Handmade Zeitschriften wie z.B. "Handmade Kultur" oder "FilzFun". Nebenbei hatte ich im gleichen Jahr an einem Großprojekt gearbeitet und konnte ganz freudig mein erstes Buch "Minifilz: Süße Sachen zum Kaffeeklatsch nähen & backen" mit 20 Bastel -und Backanleitungen im Jahr 2014 veröffentlichen. 



Ganz schön aufregend und turbulent! :) Das war's bis jetzt jedenfalls. Mein Blog ist nämlich seit Monaten pausiert und dies hat auch viele Gründe. Ich vermisse meinen Blog schon ein wenig und bringe es nicht über mein Herz es komplett zu schließen. Ich hoffe, dass irgendwann meine Zeit und Motivation zurückkehrt und ich an meinem Label Minifilz weiter arbeiten kann.



Wer neugierig ist und erfahren möchte, wieso, weshalb, warum, lest weiter :)
Ach ja, und, was ich noch unbedingt über mich erwähnen möchte: ich liebe Macarons!


Hast Du eine Strategie fürs Bloggen, einen Zeitplan oder nutzt Du den Blog wie ein Tagebuch, spontan, wann immer Dir danach ist?


Anfangs hatte ich einfach drauf losgebloggt. Ohne Sinn und Struktur. Frei nach Schnauze "Schaut mal, das hab ich letztes Wochenende genäht!" Da kamen im Monat ca. 20 Blogeinträgen mit zig Fotos zustande; damals noch mit wenig Text. "Was will man da auch großartig schreiben, nur weil da ein Erdbeerküchlein auf dem Tisch steht?" Jaja, mein Motto damals ;)



Heute weiß ich mehr und die Blogeinträgen wurden mit mehr Texten gefüllt. Ich war auf einigen Bloggertreffen und hatte tolle Gleichgesinnte treffen können. Viele Erfahrungen (positive und negative) und unendlich viele Tipps wurden ausgetauscht. Zeitmanagement spielt dazu eine sehr wichtige Rolle.



Um nicht im Zeitchaos zu landen, hilft ein Notizbuch ungemein; für Ideen, Skizzen und als Terminkalender. Die Texte habe ich immer am PC vorgeschrieben (Texte aus Notizblöcken lassen sich schlecht rauskopieren, ha!). Entstehungsfotos oder Was-ich-gerade-so-mache-Fotos wurden hin und wieder spontan auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram gepostet.


Wie schaffst Du es, Familie/Partnerschaft, Freunde, Arbeit, Haushalt und Blog miteinander zu vereinbaren?


Ich muss ehrlich zugeben: im Moment klappt's gar nicht mehr.

Anfangs hatte es noch prima funktioniert. Ich nahm mir hin und wieder Abends am PC ein paar Stunden Zeit zum Bloggen, alles was eben dazu gehört: Texte, Fotos, Bildbearbeitung, DIY Anleitungen, Grafiken, etc. Genäht wurde überall, wo es gemütlich war, auf der Terrasse oder mit einer Kuscheldecke auf der Couch. Die Sonntage sind auch perfekt zum Werken da, ganz besonders bei Schlechtwetter, da man hat ohnehin keine Lust rauszugehen. Ich verbrachte sehr gerne meine Freizeiten mit nähen, bloggen und Fotos knipsen. Und die Vorfreude auf neue Events war immer riesig. Vor allem liebe Leute wiederzusehen.



Irgendwann... ändern sich Dinge im Leben, die man nicht vermeiden kann. Privat und familiär. Und, was viele nicht wissen und ich auch online zum ersten Mal erwähne: Ich habe eine chronisch unheilbare Krankheit. Meine Gesundheit lag in den letzten Monaten flach und ich war einige Male im Krankenhaus. Bitte seid mit nicht böse wenn ich nicht weiter auf das Thema eingehe. Das heißt, wichtige Dinge gehen stärker vor und bekommt meine vollste Aufmerksamkeit. Meine Freizeiten brauchte bzw. brauche ich zum Energie tanken. Tatsächlich auch mal auf der Couch ein Buch lesen, Netflix schauen und einfach mal faul sein.



Ich hatte sehr lange über mein Blog grübeln müssen und das schlechte Gewissen hatte sich auch immer wieder gemeldet, wie "Du hast doch ewig nix mehr gebloggt" "Da warten noch sooo viele Fotos auf deine Veröffentlichung" "Die DIY Anleitung ist noch unfertig" "Über XYZ wolltest du auch noch unbedingt erzählen, bevor die neue Saison anfängt" "Da war doch letztens das Event..."
Ihr merkt, da waren so einige Gedanken.



Zum Bloggen daher "Stop!!!" zu sagen, fiel mir echt schwer. Denn in den letzten Jahren hatte ich mit meinem Blog viel aufgebaut und erreicht. Aber ich seh es trotzdem nicht so tragisch. Es ist einfach im Moment so wie es ist. Ich bin ehrlich zu mir selbst und konzentriere mich auf die wichtigen Dinge, die halt mehr Zeit beanspruchen denn je. Mein Blog wurde ja nicht gelöscht, sondern nur pausiert. Ich denke, dass sobald ich wieder mehr Freizeit und Energie zur Verfügung habe, werde ich mich wieder auf meinem Blog melden. Denn Ideen und Artikeln habe ich genug, die ich gerne irgendwann noch umsetzen möchte :)


Wenn Du noch einmal neu ins Erwachsenenleben einsteigen könntest, würdest Du einen anderen Weg gehen?


Ich wollte ein freiwilliges soziales Jahr im Ausland verbringen. Nicht in Europa, weiter weg, Australien oder Amerika. Finanziell kam das allerdings nie in Frage und so sehne ich mich immer wieder nach schönen Urlaubswochen hin :)


Was wünschst Du dir für Deine Zukunft, als Blogger/Bloggerin und im realen Leben?


Als Bloggerin wünsche ich mir wieder mehr Zeit und auch meine Motivation wieder zurück :) Wie gesagt, ich seh das nicht so eng oder tragisch. Es ist im Moment einfach so und die wichtigen Dinge gehen vor. Ich ziehe mein Hut vor allen lieben Blogger/innen, die selbst nach sooo vielen langen Jahren es schaffen am Ball zu bleiben und immer noch regelmäßig bloggen.



Danke Kate, für deinen Besuch, deine Offenheit und deine Bereitschaft, trotz deiner eher unfreiwilligen Blogpause deine Zusage aufrecht zu halten und mein Gast zu sein... Das war ein relativ ernstes Gespräch und auch wenn ich sowas geahnt hatte, es dann bestätigt zu wissen hat mich doch ziemlich betroffen gemacht. Ich wünsche dir, daß du einen guten Weg findest, die Krankheit in dein Leben zu integrieren und du bald wieder genug Power hast, deinen Blog ab und an mit Inhalt zu füllen. Muß ja nicht täglich sein ;-) Ich drücke dich herzlich und sage...

a presto...


Ach je, jetzt habe ich doch glatt vergessen, daß die liebe Kate noch eine Überraschung mitgebracht hat! Oder besser gesagt gleich drei, drei von ihr signierte Minifilz-Bücher! Was ihr tun müßt, um diese zu erhalten? Einfach hier oder auf der il mondo di selezione - Facebook-Seite kommentieren und schon seid ihr im Lostopf! Ausgelost wird am 31.10.2015 um Mitternacht.

Freitag, 18. September 2015

Freitags-Füller #26 (338)

So langsam wird es spannend und vor allem... es wird real! Ich werde wieder einen Laden haben - mein Traum geht weiter und endlich geht in Erfüllung, was ich mir in meinen ersten Blogposts gewünscht habe. Aber, das bedeutet auch viel Arbeit und wenig Zeit für entspanntes Bloggen. Man kann nicht alles haben...



Ich zeige euch hier schon mal exklusiv das neue Logo! Die Eröffnung wird zwar erst im November sein, da wir aber bereits am renovieren sind und in Friedberg (dort ist der Laden) am Sonntag die Läden wegen des Herbstmarkts geöffnet sind, lade ich herzlich ein zur Baustellenparty. Noch ohne Ware aber mit einigen Überraschungen!

So wird es nicht nur mit Unterstützung von Silvia vom Blog Volle Lotte und Julia vom Blog Das Hessenmädel eine Pop-up-Bakery, sowie Bonbons vom Kuchenbäcker und Kostproben aus der zukünftigen Feinkostabteilung geben, nein, ab 16 Uhr kommt auch eine Sängerin zu einem Wohnzimmer, äh nein, zu einem Baustellenkonzert! Ich freue mich total, denn Janina ist wirklich super.

Kaufen könnt ihr trotzdem schon etwas, denn es werden verschiedene Dinge für gute Zwecke verkauft. Ihr konntet nicht zur Bloggerlounge der Tendence kommen? Dann schaut doch mal rein, wir hatten ein paar Goodie-Bags übrig und deren Inhalt wird nun verkauft. Es gibt tolle Produkte und ganz kleine Startpreise, ihr dürft aber natürlich geben, soviel ihr möchtet. Wohin das Geld geht, das entscheiden Tobi und ich noch. Wir hatten leider beide in den letzten drei Wochen sehr viel zu tun und konnten die Nachbearbeitung der Bloggerlounge noch nicht machen.

Und um einen ganz besonderen Menschen mit ihrer Familie zu unterstützen, verkaufe ich insgesamt 200 Mini-Pflänzchen. Auch hier gilt, kleiner Startpreis, gebt was ihr wollt. Wer das ist, das verrate ich erst hinterher, ich bin aber sicher, ihr werdet meine Entscheidung unterstützen.



Bevor ich mich jetzt in einen sehr eng getakteten Tag stürze, beteilige ich mich aber noch schnell an Barbaras Freitags-Füller! 

Um was geht es?


Wie jeden Freitag gibt Barbara vom Blog scrap-impulse sieben Satzteile vor, die es auszufüllen gilt. Freitags-Füller heißt ihre Aktion und so oft es geht nehme ich daran teil.






1. Es gibt Tage, da könnte man 12 Stunden mehr gebrauchen.

2. Der Sommer dauerte mir nicht lange genug.

3. Das mit dem Laden, das schaffe ich, das wäre doch gelacht.

4. Meine Mutter kommt mir hoffentlich helfen, den Laden zu putzen, auch wenn ich sie gleich sehr kurzfristig informiere.

5. Ich hasse kalte Füße.

6. Die erste Kürbissuppe muß noch warten. Aber Kürbisspalten aus dem Ofen gab es schon in dieser Woche.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Schatz, seine Tochter, unsere Freunde und leckeres Essen, morgen habe ich das Herrichten des Ladens geplant und Sonntag möchte ich, nein, werde ich, eine sicher supertolle Baustellenparty schmeißen!


Schaut ihr mal vorbei am Sonntag? Ich würde mich riesig freuen! Oder folgt uns bei Instagram, der Hashtag ist #baustellenparty!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...